Kindertagesstätte „Pusteblume“

Wo Kinder forschen, spielen, lernen und lachen!

Kindertagesstätte „Pusteblume“

Am Hohlweg 1
D-18236 Kröpelin

038292 / 461
Fax: 038292 / 821769

E-Mail: kita.pusteblume@awo-doberan.de
Internet: www.pusteblume-awo-dbr.de

Leiterin: Ines Brüsehafer

stellvertr. Leiterin: Jana Scharping

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag von 6.00 - 18.00 Uhr
bedarfsgerechte Sommeröffnungszeiten

Unsere Kindertagesstätte liegt etwas ausserhalb der Stadt Kröpelin, ist gut zu Fuß, mit dem Rad und mit dem Auto zu erreichen. Es stehen genügend Parkplätze zur Verfügung.
Unser Haus ist ein Neubau (2004) mit einem großen naturnahen Spielplatz.
In unmittelbarer Nachbarschaft ist ein Seniorenzentrum, zu dem eine enge Bindung besteht.
Den Kindern stehen große Spielflure, Gruppenräume, Nebenräume und moderne Sanitärräume zur Verfügung.

Eine familienergänzende Erziehung und Betreuung der Kinder bestimmt in enger Zusammenarbeit mit den Eltern unser pädagogisches Vorgehen.

Die Betreuung der Kinder erfolgt im Alter von 2 Monaten bis 10 Jahren in drei Altersgruppen (Kleinkindgruppe, Kindergartengruppe, Hortgruppe) täglich von 6.00 bis 18.00 Uhr oder nach individuellem Bedarf.

Wir bieten im Haus die Vollverpflegung an.

  • Bei uns gestalten die Kinder das Leben in der Kita aktiv mit
  • Eine große Selbständigkeit der Kinder, ein freundlicher Umgang miteinander und viel Fröhlichkeit bestimmen unser Haus
  • Im phantasievollen, kreativen Spiel erwerben die Kinder Wissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten für ihr tägliches Leben
  • Die Bedürfnisse der Kinder, ihre Erfahrungen und Wünsche sind Richtlinie unserer pädagogischer Arbeit
  • Das Kind soll bei uns Akteur seiner eigenen Entwicklung sein
  • Wir legen großen Wert auf die Bildung und Erziehung über die Sinneswahrnehmung
  • Wir Erzieherinnen verstehen uns als helfende, beratende und unterstützende Partnerin der Kinder und Eltern.der Grundschule, mit der Feuerwehr und mit Firmen. Wir gestalten Feste und Feierlichkeiten mit und berichten in der Presse und in den „Parkentiner Nachrichten“ über unsere Arbeit.